| Impressum| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Hygiene-Tipp, Dezember 2013

Reinigung von Gardinen und Vorhängen

01.12.2013

Gardinen sowie Sichtschutz- und Duschvorhänge können durch Hand- oder Körperkontakt kontaminiert sein...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, November 2013

Hygienemaßnahmen bei der Gelenkpunktion

01.11.2013

Gemäß Empfehlungen der KRINKO (2000) sind Gelenk- und Knochenoperationen sowie arthroskopische Untersuchungen und Eingriffe als „Operationen in nicht kontaminierter Region“ zu bewerten und daher in einem OP unter aseptischen Kautelen durchzuführen (vor jedem Eingriff chirurgische Händedesinfektion, frischer steriler OP-Kittel, neue sterile OP-Handschuhe, neuer Mund-/Nasenschutz) ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, Oktober 2013

Planung und Abnahme von RLT-Anlagen für OP-Räume

01.10.2013

Die DIN 1946-4 regelt Raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) im Gesundheitswesen. Die letzte Fassung von 2008 wurde wegen verschiedener Regelungen kritisiert, gleichwohl gilt sie als Stand der Technik und sollte insbesondere bei Neubaumaßnahmen Beachtung finden ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, September 2013

Darf der Operateur den OP während der Operation verlassen – welche Hygienemaßnahmen sind erforderlich?

01.09.2013

Das OP-Team trägt sterile OP-Mäntel und sterile OP-Handschuhe. Kommt es während der Operation zur Kontamination des Operationskittels, des Sterilfeldes oder der Operationshandschuhe, werden Kittel bzw. Handschuhe gewechselt bzw. das Operationsfeld neu abgedeckt, unsteril gewordene Instrumente werden gewechselt (RKI, 2007) ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, August 2013

Wasserstoffperoxid-Verneblung

01.08.2013

Im anglo-amerikanischen Raum wurden in den letzten Jahren viele Berichte über den Erfolg einer Wasserstoffperoxid-Verneblung zur Desinfektion publiziert. Inzwischen in Deutschland vorliegende Erfahrungen weisen auf diverse Probleme hin, die vor Einsatz dieser Systeme bedacht werden sollten

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, Juni 2013

Leitfaden zu Organisation und Hygienemanagement in der Arztpraxis (Struktur- und Prozessqualität)

AG Praxishygiene der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene

Die Situation in der niedergelassenen, hausärztlichen Praxis gestaltet sich immer anspruchsvoller.

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, Mai 2013

Was zuerst – Steriler Kittel oder präoperative Hautantiseptik?

01.05.2013

In der Praxis wird die präoperative Hautdesinfektion sowohl mit als auch ohne angelegtem sterilen OP-Kittel durchgeführt.
Zum Ablauf gibt es keine Vorgaben, auch nicht der RKI. Dennoch sollte der hygienisch korrekte Ablauf im Hygieneplan festgelegt werden...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, April 2013

Maßnahmen zur Minimierung des Risikos einer Übertragung der CJK/vCJK durch Medizinprodukte

02.04.2013

In der neuen Empfehlung der Krankenhaushygienekommission (KRINKO) des RKI zu Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten werden detaillierte Angaben zum Verhalten bezüglich CJK/vCJK-Risiko gemacht ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, März 2013

Freistellung von Hygienebeauftragten

01.03.2013

Nach einer – inzwischen verbindlichen – Empfehlung der Krankenhaushygienekommission des RKI (KRINKO) aus dem Jahr 2009 müssen Krankenhäuser sowie Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen und Tageskliniken über Hygienebeauftragte Ärzte verfügen...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, Februar 2013

Hygiene bei Punktionen und Injektionen

01.02.2013

Nach den verbindlichen Empfehlungen der Krankenhaushygiene-Kommission des RKI sind bei Injektionen und Punktionen u. a. folgende Maßgaben zu beachten ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, Januar 2013

Braucht eine private Praxisklinik einen hygienebeauftragten Arzt?

04.01.2013

Seit August 2011 sind durch eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes die KRINKO-Empfehlungen des RKI verbindlich. Die relevante KRINKO-Empfehlung aus dem Jahr 2009 (Personelle und organisatorische Voraussetzungen zur Prävention nosokomialer Infektionen) macht definitiv Aussagen zu Hygienebeauftragten Ärzten in Krankenhäusern; die Übertragbarkeit auf ambulante Bereiche oder Praxiskliniken ergibt sich aus dem Text nicht eindeutig. Insofern sind als weitere Quelle die entsprechenden Landeshygieneverordnungen heranzuziehen...

  [mehr...]