| Impressum| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Zurück zu 2013 Zurück zu 2013

Hygiene-Tipp, Februar 2013

Hygiene bei Punktionen und Injektionen

01.02.2013

Nach den verbindlichen Empfehlungen der Krankenhaushygiene-Kommission des RKI sind bei Injektionen und Punktionen u. a. folgende Maßgaben zu beachten:

 

Punktion

Tupfer

Abdeck- oder Lochtuch

Schutzkleidung

Durchführende Person Assistenz
i.c., s.c., i.m. Injektion Keimarm - Keine Anforderungen  
i.v. Injektion Keimarm - Keimarme Handschuhe  
Blutentnahme Keimarm Keine Keimarme Handschuhe  
i.m. Injektion von Corticoiden steril keine Keimarme Handschuhe  
Lumbalpunktion (diagnostisch) steril steril Sterile Handschuhe Keine Anforderungen
Blasenpunktion steril - Sterile Handschuhe Keine Anforderungen
Anlage einer suprapubischen Ableitung steril steril Sterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz Keine Anforderungen
Pleura-, Aszites-punktion (diagnostisch) steril - Sterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz Keine Anforderungen
Organpunktion (Niere, Leber, Lymphknoten, Schilddrüse) steril Steril Sterile Handschuhe Keine Anforderungen
Gelenkpunktion (diagnostisch bzw. mit Einzelinjektion) steril Steril Sterile Handschuhe. Mund-Nasen-Schutz bei Punktion mit Spritzenwechsel Mund-Nasen-Schutz bei Punktion mit Spritzenwechsel
Periduralanästhesie/ Spinalanästhesie mit Katheteranlage. Anlage eines Periduralkatheters zur Schmerztherapie steril Steril Sterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz, OP-Haube, steriler langärmliger Kittel Unsterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz
Perkutane endokopische Gastrostomie-Anlage (PEG) Steril Steril Sterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz, OP-Haube, steriler langärmliger Kittel Unsterile Handschuhe, Mund-Nasen-Schutz, ggf. Einwegschürze

B. Ross, W. Popp, K.-D. Zastrow

Zurück zu 2013 Zurück zu 2013