| Impressum| Datenschutzerklärung| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene

PDF mit unseren aktuellen Forderungen

Fördermitglied der DGKH

Wassenburg Deutschland GmbH

Hier finden Sie die komplette Liste unserer Fördermitglieder
Das angezeigte Fördermitglied wurde per Zufallsgenerator ausgewählt.

Sie möchten Mitglied werden?

Den Antrag und alle Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier ...

Videos zur Krankenhaushygiene

finden Sie in zum Download hier oder in unserem Youtube-Channel - Krankenhaushygiene

Hygiene-Aufklärung

www.hygiene-aufklärung.de

Jahreskongress der DGKH - Save the date

15. Kongress für Krankenhaushygiene

29. März bis 1. April 2020
Berlin Mitte, Maritim Hotel (Stauffenbergstraße)




Weitere Informationen folgen im Frühjahr 2019!

 

 


Wahl der Sektionsleitung

Klinische Antiseptik

Die Sektion „Klinische Antiseptik“ hat für die nächsten vier Jahre eine neue Sektionsleitung gewählt.

Vorsitz: apl Prof. Dr. med. Georg Daeschlein
Stellvertr. Vorsitz: Margit Gaede
Beisitzer: Dr. rer. nat. Ruttger Matthes

Im Namen des Vorstandes beglückwünschen wir alle zur Wahl und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Arbeit in der Sektion.

Vorstand der DGKH


Newsletter der IFIC

Applications are now being accepted for scholarships to the Nineteenth Congress of the International Federation of Infection Control - updated information

20.11.2018

Scholarships to the Nineteenth Congress of the International Federation of Infection Control

 IFIC invites applications for scholarships to the Nineteenth Congress of the International Federation of Infection Control (IFIC 2019) to be held in Quebec City, Canada, from 26-29 May 2019.

FInden sie hier den kompletten Newsletter (extern)


Hygiene-Tipp, November 2018

Nachsorge von Stich- und Schnittverletzungen mit infektiösem Material

15.11.2018

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und die Unfallkassen Berlin, Baden-Württemberg (UK BW), Nord (UK Nord) und Nordrhein-Westfalen (UK NRW) haben ein neues Konsenspapier erarbeitet. In diesem werden die Empfehlungen zu Sofortmaßnahmen und das weitere Nachsorgeprogramm nach Nadel-Stich-Verletzungen (NSV) im Hinblick auf die Serodiagnostik abgestimmt. Nach einer NSV muss sofort eine Risikoabschätzung vorgenommen werden ...

 

  [mehr...]


Bekanntmachung vom 28. August 2018 des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen zum Thema „Innovative medizintechnische Lösungen zur Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen“

14.11.2018

Hier finden Sie die Bekanntmachung auf der Webseite des BMBF | Als PDF


Stellungnahme der DGKH

Luftqualität im OP-Saal – Wundinfektionen, RLT-Anlagen und Disziplin

13.11.2018

Hier finden Sie die Stellungnahme als PDF


Pressespiegel

BVMedNews Nr. 44/18

05.11.2018

Newsletter des BVMed als PDF zur Kenntnis


Hygiene-Tipp, Oktober 2018

Anforderungen der Hygiene an die Anästhesie im OP

17.10.2018

Bei der Begehung von OP-Abteilungen fallen oft Verstöße gegen Grundregeln der Hygiene auf, z. B. bezüglich Kleiderordnung oder Händedesinfektion.
Dies betrifft ganz besonders häufig die Anästhesie, in der nicht selten Mitarbeiter im OP mit Schmuck anzutreffen sind ...

  [mehr...]


Hygiene-Tipp, September 2018

Prävention postoperativer Wundinfektionen – die neue KRINKO-Empfehlung von 2018

17.09.2018

Anfang 2018 ist die überarbeitete KRINKO-Empfehlung zur Verhütung postoperativer Wundinfektionen (Bundesgesundheitsblatt, 2018, 61, 448-473) erschienen. Sie löst sämtliche vorherigen OP-spezifischen Empfehlungen ab, auch jene zum Bau und auch die alte Empfehlung von 1997 zur Unterscheidung OP/Eingriffsraum. Die entsprechenden Empfehlungen sind von der RKI-Webseite genommen worden ...

  [mehr...]


Information

IFIC Newsletter September 2018

01.09.2018

Hier finden Sie den Newsletter


Mitteilung der Desinfektionsmittel-Kommission des Verbundes für Angewandte Hygiene (VAH)

Mögliche Toleranz nosokomial erworbener Enterococcus faecium gegenüber alkoholischen Desinfektionsmitteln

24.08.2018

Lesen Sie die Mitteilung als PDF

Zwei aktuelle Arbeiten befassen sich mit einer scheinbar zunehmenden Toleranz von Enterococcus faecium gegenüber alkoholischen Wirkstoffen auf der Basis von Isopropanol und Ethanol sowie den hiermit verbundenen epidemiologischen Konsequenzen für Ausbrüche in Australien, Neuseeland und in der Schweiz [1,2]. Diese Arbeiten sind Anlass für die vorläufige Mitteilung der Desinfektionsmittel-Kommission des VAH ...

  [mehr...]


Übersichtsartikel

Die Deutschen Hygieniker und der Nationalsozialismus

Prof. Dr. Johanna Bleker

Der Artikel befasst sich mit der Frage, inwieweit die Vertreter der Hygiene in den Jahren 1933–1945 in fachspezifischer Weise mit der Rassen- und Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten zu tun hatten. Dass die Hygiene mehr als andere medizinische Disziplinen in den Sog der nationalsozialistischen Rassen- und Gesundheitspolitik geriet, war nicht nur dem prägenden Einfluss rassenhygienischer Ideen geschuldet, sondern lag vermutlich auch an der Orientierung der Hygiene auf das Gemeinwohl und an ihrer traditionellen Verflechtung mit staatlichem Verwaltungshandeln. Am Anfang dieser Entwicklung stand die Entfernung der als antifaschistisch oder als „nicht arisch“ bezeichneten Kolleginnen und Kollegen aus allen öffentlichen Ämtern, aus den Universitäten und Fachvereinen und aus der kassenärztlichen Tätigkeit. Diese Vertreibung wurde ohne Bedauern hingenommen und bis heute nicht mehr thematisiert. Es gab auch keinen Widerstand gegen die eugenisch legitimierte Zwangssterilisation von 400.000 angeblich „erblich minderwertigen“ Menschen, deren Erfassung im Wesentlichen durch die Amtsärzte in den öffentlichen Gesundheitsämtern betrieben wurde. Namhafte Bakteriologen und Serologen und führende Persönlichkeiten des zivilen und militärischen Gesundheitswesens benutzten KZ-Häftlinge und Anstaltsinsassen für Infektions- und Impfexperimente, die später als Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnet und teilweise auch geahndet wurden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel


Veranstaltungshinweis

Abstract submission open: We are pleased to announce that abstracts have re-opened for poster only submissions until Friday 14 September 2018. 

For full information and to submit visit: www.his.org.uk/education-events/his-2018/abstracts/


Information

Ausschreibung Deutscher Preis für Patientensicherheit

10.08.2018

An die Mitglieder, Freunde und Förderer des APS e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren, 

das Aktionsbündnis Patientensicherheit schreibt in Kooperation mit der Aesculap AG, dem Ecclesia Versicherungsdienst, MSD SHARP & DOHME GMBH und dem Thieme-Verlag zum sechsten Mal den Deutschen Preis für Patientensicherheit aus.

Gesucht werden nachhaltige Best-Practice-Projekte oder praxisrelevante Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement.

Bewerbungsschluss ist der 4. November 2018.

Der Förderpreis ist mit insgesamt 19.500 Euro dotiert und wird auf der APS-Jahrestagung am 09./10. Mai 2019 in Berlin verliehen.

Alle relevanten Informationen erhalten Sie auf unserer Website http://www.aps-ev.de/ausschreibung und von Frau Golbach in der Geschäftsstelle des APS (golbach@aps-ev.de,Tel. 030-36428160).


Hygiene-Tipp, August 2018

Neue DIN 1946-4 erschienen – RLT-Anlagen

01.08.2018

Im Juni 2018 ist die DIN 1946-4 neu erschienen. Sie stellt die grundlegende technische Regel für raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens dar ...

  [mehr...]


AG Praxishygiene

Hygienische Aspekte in der augenärztlichen Praxis

25.07.2018

Leitfaden zu Organisation und Hygienemanagement in der Arztpraxis (Struktur- und Prozessqualität)

Dokument als PDF


Hygiene-Tipp, Juli 2018

Einmaltuchspendereimer

01.07.2018

Vor 10 bis 15 Jahren wurden von der Industrie Einmaltuchspendereimer auf den Markt gedrückt, die offensichtlich unzureichend erprobt waren. Insbesondere von der Pflege wurden die Produkte begeistert aufgenommen und haben zwischenzeitlich praktisch überall das alte System (offener Eimer mit Desinfektionsmittellösung und Mehrwegtücher) ersetzt ...

  [mehr...]


22. Jahreskongress der DGSV e.V. 2018 | 30.09. - 02.10.2018 | Fulda

Melden Sie sich an!


Hygiene-Tipp, Juni 2018

Händedesinfektionsmittel – Künftig auch Biozide möglich

01.06.2018

Bisher waren Händedesinfektionsmittel in Deutschland laut Gesetz Arzneimittel, womit man sich von fast allen anderen EU-Ländern unterschieden hat. Durch die europäische Biozidprodukte-Verordnung von 2013 wird sich dies in nächster Zeit sehr wahrscheinlich ändern. N-Propanol wurde auf europäischer Ebene auch für die Händedesinfektion eindeutig als Biozid eingeordnet. In Deutschland können Altpräparate weiterhin als Arzneimittel vermarktet werden. Biozide unterliegen bezüglich der hygienischen Sicherheit weniger strengen Auflagen als Arzneimittel.

Es ist damit zu rechnen, dass der Markt in Deutschland mit einer Fülle neuer Produkte überschwemmt wird. Weiterhin empfiehlt sich jedoch, dass nur VAH-gelistete Produkte eingesetzt werden. Daher sollte unbedingt mit Einkauf und Apotheke geklärt werden, dass Umstellungen von Produkten nur in Absprache mit der Krankenhaushygiene erfolgen.

 

Walter Popp, Klaus-Dieter Zastrow, Jürgen Gebel

Der Kurztipp gibt die Meinung der Autoren wieder.


Übersichtsartikel

Zum Vorkommen und zur vorläufigen hygienisch-medizinischen Bewertung von Antibiotika-resistenten Bakterien mit humanmedizinischer Bedeutung in Gewässern, Abwässern, Badegewässern sowie zu möglichen Konsequenzen für die Trinkwasserversorgung

10.05.2018

Preliminary risk assessment from a hygienic medical perspective concerning antibiotic-resistant bacteria in water bodies, wastewater, bathing water and possible consequences for drinking water hygiene

Vor dem Hintergrund der Zunahme von Resistenzen gegen Reserve-Antibiotika wie Carbapeneme und Colistin und der zunehmenden Berichte über deren Nachweis in der Umwelt, in Gewässern und Abwässern wurde in Nachfolge des BMBF-Verbundvorhabens RiSKWa das BMBF Verbund-Vorhaben HyReKA aufgelegt. Dessen Ziel ist die Erfassung der quantitativen und qualitativen Belastung von Abwässern mit und ohne Klinikeinfluss oder Einfluss der Agrar-Industrie, von Gewässern und von Kläranlagen (einschließlich deren Reduktionsleistung) mit Antibiotika-resistenten Bakterien, Antibiotika-Resistenzen und Antibiotika-Rückständen mittels kulturellen, molekularen, molekulargenetischen sowie chemisch-analytischen Nachweisverfahren.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel als PDF


Wahl der Sektionsleitung

Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege/ Rehabilitation

05.05.2018

Die Sektion „Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege/ Rehabilitation“ hat für die nächsten vier Jahre eine neue Sektionsleitung gewählt.

Vorsitz: Sonja Bauer
Stellvertr. Vorsitz: Thomas Schaff
Beisitzer: Dr. Michael Eckardt

Im Namen des Vorstandes beglückwünschen wir alle zur Wahl und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Arbeit in der Sektion.

Vorstand der DGKH


Hygiene-Tipp, Mai 2018

Hygienisch korrekte Blutentnahme

01.05.2018

Zur Blutentnahme sind, soweit auf dem Markt erhältlich, „sichere“ Arbeitsgeräte zu benutzen. 2017 wurde durch das Landesarbeitsgericht Nürnberg (AZ. 7Sa231/16) ein Arzt, der dies in seiner Praxis nicht umsetzte und dessen Mitarbeiterin eine Hepatitis C erwarb, zu 150.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Ein Vakuumsystem (z. B. Vacutainer) erhöht im Allgemeinen die Sicherheit und führt zu weniger „Kleckern“ von Blut beim Umstecken von Röhrchen ...

  [mehr...]


Wahl der Sektionsleitung

Sektion „Krankenhausbau und technische Hygiene“

Die Sektion „Krankenhausbau und technische Hygiene” hat für die nächsten vier Jahre eine neue Sektionsleitung gewählt. 

Vorsitz: Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow
Stellvertr. Vorsitz: Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Hans Martin Seipp
Beisitzer: Dr. Hamparsum Mergeryan

Im Namen des Vorstandes beglückwünschen wir alle zur Wahl und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Arbeit in der Sektion.

Vorstand der DGKH


11th Annual Conference

Infection Prevention 2018 | Glasgow | 30.09. bis 2.10.2018

12.04.2018

Informationen finden Sie im beiliegenden PDF


14. Kongress für Krankenhaushygiene

Vorträge als PDF stehen ab sofort zur Verfügung

Die PDFs der Vorträge finden Sie hier!
Das Abstractheft (Sonderheft „Hygiene und Medizin”) liegt zum Download bereit!


Hygiene-Tipp, April 2018

Grippeimpfung Ja – aber ohne falsche Versprechungen

01.04.2018

Die Bereitschaft zur Grippeimpfung ist beim Krankenhauspersonal bekanntermaßen gering. Steigerungen können erreicht werden, wenn die Betriebsärzte über die Stationen gehen und die Impfung vor Ort durchführen ...

  [mehr...]


Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin (DAHZ)

Hygieneleitfaden

01.04.2018

Der aktuelle Hygieneleitfaden des DAHZ (Deutscher Arbeitskreis für Hygiene in der Zahnmedizin), 12. Ausgabe 2018 wird vom DAHZ ausschließlich in digitaler Form veröffentlicht und bei Bedarf angepasst. Derzeitiger Redaktionsstand 20.03.2018.

Die aktuelle Version wurde erstmals in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Zahnmedizin der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) erarbeitet. Gegenüber der 11. Auflage wurden neben redaktionellen Änderungen Anpassungen in den Kapiteln 4, 7 und 12 vorgenommen. Außerdem konnte der Leitfaden um 6 Seiten gekürzt werden. Zusätzlich zur Lesefassung wird wieder ein Dokument bereitgestellt, in dem die Änderungen gegenüber der vorherigen Auflage kenntlich gemacht sind.

Es ist das Ziel des DAHZ, den Hygieneleitfaden einer Vielzahl von Praxen zugänglich zu machen und dort zur Anwendung zu bringen.

Hier gelangen Sie zum Hygieneleitfaden des DAHZ


An alle Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Umfrage zur Wichtigkeit der verschiedenen Oberflächen, Medizinprodukte und Erreger im klinischen Alltag

29.03.2018

In Hamburg setzt sich das HIHeal-Netzwerk (Hygiene, Infection and Health) interdisziplinär mit der Aufbereitung von unbelebten Oberflächen durch Reinigung und Desinfektion auseinander.
Als Experten und Expertinnen im Bereich Hygiene werden Sie und Ihr Klinikpersonal um Ihre Einschätzung zur Wichtigkeit der verschiedenen Oberflächen, Medizinprodukte und Erreger in Ihrem klinischen Alltag gebeten ...

  [mehr...]


Für alle Mitglieder

Newsletter der EUNETIPS, März 2018

PDF zum Download


Wettbewerb

Preis „Hygiene medial Vermitteln”

Auf dem 14. Kongress für Krankenhaushygiene 2018 haben sich die Wettbewerber zum Preis „Hygiene medial vermitteln“ präsentiert. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit, die Beiträge gemeinsam mit der Jury zu evaluieren und somit die Gewinner zu ermitteln.

Wir freuen uns, Ihnen heute die Preisträger vorzustellen, die in den Kategorien Poster, Video und Sonstiges prämiert wurden.

Poster
1. Compliance-Steigerung der Händehygiene anhand visueller Medien Lucile Hellweg (Lünen)
2. TRBA 250 in einem Bild visualisiert: „Hände – Lebensretter“ Dr. Nina Parohl (Lünen)
3. Eine unhygienische Reise Kerstin Protz, J. Hinnerk Timm (Hamburg)
Video
1. Informationsfilm zu Hygienemaßnahmen für Besucher Christoph Convent (Eschweiler)
2. Motion Graphics Animation zum Thema „Multiresistente Erreger“ Lina-Therese Hüßon (Hamburg)
Sonstige
1. Computerschulungsmodul der besonderen Art im Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen: Virtuelle 3D-Hygienewelten – realitätsnah, praxistauglich, zeitgemäß Michael Bojarra (Bremen)
2. Sana Blaubuch „Vorsicht Keime” Andrea Roth (Ismaning)
3. E-Learning-Modul „Blutzuckermessung im Krankenhaus” Dr. Bernhard Lippmann-Grob (Bad Mergentheim)

 

Wir gratulieren allen Preisträgern und dürfen uns noch einmal bei allen Teilnehmenden für Ihre aktive Beteiligung bedanken. 

Ihr Vorstand der DGKH

 

Hier finden Sie noch einmal alle Teilnehmenden am Wettbewerb


Mitteilung der DGKH

Neuer Vorstand auf der Mitgliederversammlung am 20. März 2018 in Berlin gewählt

20.03.2018

Auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene am Dienstag, 20. März 2018 in Berlin, wurde der Vorstand der DGKH gewählt.

Wir freuen uns, Ihnen den neuen Vorstand der DGKH vorzustellen.

Funktion durch die Mitgliederversammlung gewählt
Präsident Prof. Dr. Martin Exner (Bonn)
1. Vizepräsident, stellvertretender Schatzmeister und
Koordinator für Internationale Beziehungen
Prof. Dr. Walter Popp (Dortmund)
2. Vizepräsident und Vorsitzender der Fachkommission
Hygienische Sicherheit medizinischer Produkte und Verfahren
Prof. Dr. Lutz Jatzwauk (Dresden)
Schatzmeisterin Dr. Friederike Lemm (Bochum)
Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit Dr. Peter Walger (Bonn)
Koordinatorin für Zusammenarbeit mit klinischen
Fachgesellschaften und ÖGD
Dr. Sabine Gleich (München)
Koordinator für Zusammenarbeit mit Krankenhaushygienikern
und hygienebeauftragten Ärzten
Dr. Christof Alefelder (Wuppertal)
Koordinatorin für Zusammenarbeit mit Hygienefachkräften/
Hygienebeauftragten in der Pflege
Dipl. Pflegepädagogin Barbara Loczenski (Berlin)
Koordinatorin für Aus-, Weiter- und Fortbildung Prof. Dr. Caroline Herr (Oberschleißheim)
Koordinatorin für Rechtsfragen Petra Geistberger (München)

 


Nachricht der DGKH

Neuer Vorsitz der AG "Offensive Hygiene"

14.03.2018

Der Vorstand hat einstimmig beschlossen, dass Frau Cornelia Görs (Berlin) ab sofort den Vorsitz der AG „Offensive Hygiene” übernimmt. Als Stellvertreterin begrüßen wir Frau Heidrun Groten-Schweitzer.
Wir wünschen Frau Görs und Frau Groten-Schweitzer alles Gute und viel Erfolg bei der weiteren Arbeit in der AG.

Vorstand der DGKH


Information

IFIC Newsletter März 2018

01.03.2018

Hier finden Sie den Newsletter


Empfehlung der DGKH-Sektion “Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege/Rehabilitation“

Hygieneanforderungen beim Umgang mit Lebensmitteln in Krankenhäusern, Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen und neuen Wohnformen

01.02.2018

Die vorliegende Empfehlung gibt jeder Einrichtung eine Orientierung. Die beschriebenen Maßnahmen sind auf den eigenen Bereich durch die Hygieneverantwortlichen anzugleichen, schriftlich festzulegen und über den Hygieneplan incl. Standardarbeitsanweisungen allgemein zugänglich zu machen und verbindlich umzusetzen ...

*Die Empfehlung gilt nicht für den Bereich der Milch-, Therapie- und Lehrküchen/Zentralküchen

Empfehlung als PDF zum Download


Information

Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene


Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene mit Erklärungen