| Impressum| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Zurück zu 2015 Zurück zu 2015

Hygiene-Tipp, Dezember 2015

Letales Risiko durch nosokomiale Infektionen

01.12.2015

In den 1970er Jahren starben in Deutschland über 20.000 Menschen pro Jahr durch Unfälle im Straßenverkehr. Seitdem wurden viele Maßnahmen ergriffen, um diese Zahl zu senken: Geschwindigkeitsbeschränkungen, Führerschein auf Probe, technische Maßnahmen an den Fahrzeugen usw. Heute liegt die Zahl der Verkehrstoten unter 4.000 pro Jahr.

Ähnlich ist es im Arbeitsschutz: Todesfälle durch Arbeitsunfälle sind heute die Ausnahme und ziehen umfangreiche Ermittlungen, oft auch des Staatsanwaltes, nach sich.

Im Gesundheitswesen ist es völlig anders: Laut den offiziellen Angaben erleiden etwa 3,5 % der stationären Patienten eine nosokomiale Infektion. Dies wären bei 19 Millionen stationären Patienten pro Jahr 665.000 Patienten. Nach offiziellen Angaben versterben an einer nosokomialen Infektion 10.000 bis 15.000 Patienten pro Jahr. Das Sepsis-Netzwerk schätzt aber, gestützt auf gut abgesicherte Erhebungen, dass allein durch die nosokomiale Sepsis pro Jahr weit über 20.000 Patienten versterben, also weit mehr als die offiziellen Gesamtzahlen.

Die DGKH geht von mindestens einer Million nosokomialer Infektionen und wenigstens 30.000 Todesfällen hierdurch aus. Ermittelt man – aus verschiedenen Quellen – das letale Risiko für verschiedene Ereignisse des Lebens, so ergibt sich die folgende Tabelle (Tab. 1).

Tab. 1: Letales Risiko unterschiedlicher Ereignisse 

Tödlicher Ausgang, Wahrscheinlichkeit für ein Individuum pro Jahr
Risiko Wahrscheinlichkeit
Herzkrankheiten 1 : 405
Zigarettenrauchen  1 : 500
nosokomiale Infektion, stationär (bezogen auf Patienten) 1 : 600
Krebs  1 : 910
Verletzung durch Unfall oder Gewalt 1 : 2.200
nosokomiale Infektion, stationär (bezogen auf Gesamtbevölkerung) 1 : 2.700
Unfälle aller Art 1 : 4.000
Autounfall 1 : 5.000
Verbrechen 1 : 11.500
Flugzeugunfall 1 : 245.000
Blitzschlag 1 : 1.000.000
Hundeattacke 1 : 70.000.000

Die Tabelle zeigt, dass der Tod durch nosokomiale Infektionen heute eine relevante Position bei den Lebensrisiken einnimmt und daher hoher Handlungsbedarf besteht.

W. Popp, K.-D. Zastrow

Der Hygiene-Tipp gibt die Meinung der Autoren wieder.

Zurück zu 2015 Zurück zu 2015