| Impressum| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Zurück zu Archiv Zurück zu Archiv

Ausschreibung des Semmelweispreises 2006

Closing date for submissions
The closing date for the applicants' complete documentation has been set at September 30th 2005.

Selection procedure
Expert assessment and the selection of papers will be performed by a jury of six, made up of members of the DGKH and BODE CHEMIE.
The jury's choice of a prizewinner will be by simple majority vote.
A tied vote will be decided by the vote of the chairman. In exceptional circumstances the prize may be split. The prize winner undertakes to prepare a printable manuscript of his/her work.
The awarding of the prize and the public presentation of the papers by the author or authors will take place at the main conference of the DGKH in April 2006 as part of the opening plenary session.

Object of the competition
Entries are invited for the Ignaz Philipp Semmelweis Prize by the “Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH)“ (German Association for Hospital Hygiene) in co-operation with BODE CHEMIE to promote innovative performances in the area of applied infection control. This also includes research activities to improve the compliance of hygiene measures, especially hygienic hand disinfection, as well as the spreading of scientific discoveries in the areas of aseptic treatments and antiseptics.

Conditions for participation
The topics and the content of papers submitted must be in accordance with the objective of the awarding of the prize. Only written papers by individual authors or collectives of authors will be accepted. Each participant/collective of authors may only submit one paper. Only published papers or ones accepted for printing, as well as defended dissertations, may be submitted. For copyright reasons, if a paper written by several authors is to be taken into consideration, a declaration of consent from all participating authors must be submitted.

The prize is awarded World-wide and amounts to 15.000,00 EUR.

Acceptance of submissions
Taking the formal preconditions into account, the dissertations must be sent by 30th September 2005 to the following address only:
Dr. Kukuk Rechtsanwälte
Re: Ignaz Philipp Semmelweis Prize
Neuer Wall 20
20354 Hamburg

Formal conditions
The papers must be written, and the language must be German or English.
In addition to presentation of the complete papers constituting the participants' applications, a one- to two-page abstract of such papers must be submitted. A copy of the paper submitted must contain the original illustrations and must satisfy the conditions pertaining to manuscripts which are ready to go to press.
The submissions must furthermore contain:


Einsendeschluss
Als Einsendeschluss für die vollständigen Unterlagen der Bewerber/innen ist der 30. September 2005 festgelegt.

Auswahlverfahren
Die Begutachtung und Auswahl der Arbeiten erfolgt durch eine aus Mitgliedern der DGKH und der BODE CHEMIE zusammengesetzten sechsköpfigen Jury.
Die Jury entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit über die Preisvergabe. Bei Stimmengleichheit ist die Stimme des Vorsitzenden maßgeblich. Im Einzelfall kann eine Teilung des Preises beschlossen werden. Der/die Preisträger/in verpflichtet sich, ein druckfähiges Manuskript seiner Arbeit zu erstellen. Die Prämierung und die öffentliche Vorstellung der Arbeiten durch den/die Autor/in bzw. die Autoren/innen erfolgt auf dem 8. Internationalen Kongress der DGKH im April 2006.

Formale Voraussetzungen
Die Arbeiten müssen schriftlich in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. Neben der vollständigen Arbeit, mit der sich die Teilnehmer/innen bewerben, ist ein 1-2 seitiges Abstract dieser Arbeit einzureichen. Ein Exemplar der eingereichten Arbeit muss die Originalabbildungen enthalten und die Voraussetzung eines druckfertigen Manuskriptes erfüllen.
Die Einsendungen müssen außerdem enthalten:

Der Förderpreis wird weltweit verliehen und ist mit 15.000,00 EUR dotiert.

Annahme der Einsendungen
Die Arbeiten müssen unter Berücksichtigung der formalen Voraussetzungen bis zum 30. September 2005 ausschließlich an folgende Adresse geschickt werden:
Dr. Kukuk Rechtsanwälte
Betrifft: Ignaz-Philipp-Semmelweis-Preis
Neuer Wall 20, 20354 Hamburg

Teilnahme-Voraussetzungen
Themen und Inhalt der Arbeiten müssen mit der Zielsetzung der Preisverleihung übereinstimmen. Es werden ausschließlich schriftliche Arbeiten von Einzelautoren/innen oder Autorenkollektiven angenommen. Jede/r Teilnehmer/in bzw. jedes Autorenkollektiv kann nur eine Arbeit einreichen. Es können ausschließlich zur Drucklegung akzeptierte oder publizierte Arbeiten bzw. verteidigte Dissertationen eingereicht werden. Aus urheberrechtlichen Gründen muss für die Teilnahme einer von mehreren Autoren/innen verfassten Arbeit an der Ausschreibung eine Zustimmungserklärung sämtlicher mitwirkender Autoren/innen eingereicht werden.

Zweck der Auszeichnung
Der Ignaz Philipp Semmelweis-Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) gemeinsam mit der BODE CHEMIE zur Förderung innovativer Leistungen auf dem Gebiet der angewandten Infektionsbekämpfung ausgeschrieben. Hierzu zählen auch Forschungsaktivitäten zur Verbesserung der Compliance von Hygienemaßnahmen, insbesondere der hygienischen Händedesinfektion, sowie die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf den Gebieten der Aseptik und Antiseptik.

Zurück zu Archiv Zurück zu Archiv