| Impressum| Kontakt|

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene

PDF mit unseren aktuellen Forderungen

Fördermitglied der DGKH

Bode Chemie GmbH

Hier finden Sie die komplette Liste unserer Fördermitglieder
Das angezeigte Fördermitglied wurde per Zufallsgenerator ausgewählt.

Sie möchten Mitglied werden?

Den Antrag und alle Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier ...

Test- und Lernprogramm „klinische Händehygiene”

Testprogramm starten (extern)

Videos zur Krankenhaushygiene

finden Sie in zum Download hier oder in unserem Youtube-Channel - Krankenhaushygiene


Jahreskongress der DGKH

13. Kongress für Krankenhaushygiene

10. bis 13. April 2016
Berlin Mitte, Maritim Hotel (Stauffenbergstraße)

Weitere Informationen sind in Kürze verfügbar!


International Symposium – DGKH und EUNETIPS

Differences and similarities in infection prevention in European countries

26.06.2015

26. Juni 2015
Berlin-Mitte, Tagungs- und Kongresszentrum Reinhardtstraßenhöfe

Sprache: Englisch mit Simultan-Übersetzung ins Deutsche!

Programm im PDF-Format | Anmeldung


DGKH-Symposium

Krankenhaushygiene für Patientenfürsprecher

07.05.2015

Donnerstag, 7. Mai 2015
Essen, Mövenpick Hotel

 Programm im PDF-Format | Anmeldung


Hygiene-Tipp der DGKH, April 2015

Clostridium difficile - ein Problemerreger mit zunehmendem Potential

01.04.2015

Eine gravierende Nebenwirkung vieler antibiotischer Therapien, die sowohl den einzelnen Patienten als auch dessen Umgebung schwer beeinträchtigen kann, ist die Infektion mit toxinbildenden Clostridium difficile Stämmen. Die Erkrankung kann zu schweren Verläufen (pseudomembranöse Colitis, toxisches Megacolon) mit der Notwendigkeit chirurgischer Intervention führen ...

  [mehr...]


Stellungnahme der DGKH-Sektion „Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege/Rehabilitation“ im Konsens mit dem DGKH-Vorstand

Personalmangel in der Pflege in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

01.04.2015

Das Gesundheitswesen befindet sich seit Jahren in einer tiefgreifenden Veränderung der Versorgungsaufträge und der Versorgungslage (z. B verkürzte Liegezeiten. vermehrt „blutige“ Entlassungen, zunehmend MRE- Nachweise, sehr hohes, sehr niedriges Alter), d.h. begrenzte finanzielle Ressourcen stehen einer verstärkten Inanspruchnahme medizinischer Leistungen gegenüber. Die Demographische Entwicklung und der medizinischer Fortschritt bedingen u. a. eine Kostenexplosion und ein zunehmend nur auf Wirtschaftlichkeit und Kosteneffizienz ausgerichtetes Handeln. Insbesondere bei der personellen Besetzung der Pflege wird das Sparpotential zu weit ausgereizt ...

PDF zum Download


Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts

Welttuberkulosetag: Tuberkulosebekämpfung intensivieren!

13.03.2015

Die Weltgesundheitsorganisation strebt die Eliminierung der Tuberkulose an.

Allerdings ist in Deutschland die Zahl der Tuberkulosen seit einigen Jahren nicht mehr rückläufig, sondern stagniert. "Daher ist eine Intensivierung der Tuberkulosebekämpfung erforderlich, um weitere Fortschritte erzielen zu können", daran erinnert Prof. Dr. Lothar H. Wieler...

  [mehr...]


Prüftestate für die hygienische Sicherheit von Produkten und Verfahren

01.03.2015

Fachkommission „Hygienische Sicherheit medizintechnischer Produkte und Verfahren“ 

PDF zum Download


Empfehlung der DGKH

Hygienische Aspekte in der gynäkologischen Praxis

01.03.2015

Leitfaden zu Organisation und Hygienemanagement in der Arztpraxis (Struktur- und Prozessqualität)

AG „Praxishygiene”

PDF zum Download


Empfehlung der DGKH

Hygieneanforderungen an Mitarbeiter der Haustechnik und externe Handwerker in hygienerelevanten Bereichen von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Reha-Einrichtungen/-Kliniken

01.03.2015

Sektion „Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege / Rehabilitation“

PDF zum Download


Hygiene-Tipp der DGKH, März 2015

Aufbereitung von Medizinprodukten - Behördliche Überwachung

01.03.2015

Zunehmend wird durch staatliche Stellen die Aufbereitung von Medizinprodukten überwacht. Dabei gilt es (z. B. gestützt auf die nordrhein-westfälischen Ausführungsregelungen) folgendes zu beachten ...

  [mehr...]


Empfehlung der DGKH

Schutzkittel bei medizinischen und pflegerischen Tätigkeiten sowie bei Barrieremaßnahmen und Isolierungen

01.02.2015

Sektion „Hygiene in der ambulanten und stationären Kranken- und Altenpflege / Rehabilitation“

PDF zum Download


Hygiene-Tipp der DGKH, Februar 2015

Einstufung von Medizinprodukten

01.02.2015

Nach geltendem Medizinprodukterecht müssen im Krankenhaus und auch in der Arztpraxis alle Medizinprodukte in jeweils eine Kategorie eingestuft werden. Die Einstufung muss schriftlich erfolgen. Aus dieser Einstufung ergeben sich Anforderungen hinsichtlich der Aufbereitung (Reinigung, Desinfektion, ggfs. Sterilisation), die einzuhalten sind ...

  [mehr...]


Stellungnahme der DGKH

Ausbruchsgeschehen mit 4MRGN-Acinetobacter baumannii im Universitätsklinikum Kiel

28.01.2015

Stellungnahme als PDF

Derzeit häufen sich Anfragen an die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) zu dem bislang in Deutschland größten Ausbruchsgeschehen mit 4MRGN-Acinetobacter baumannii am Universitätsklinikum Kiel ...   [mehr...]


Information

Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene

28.01.2015


Aktuelle Forderungen der DGKH zur Krankenhaushygiene mit Erklärungen


Information

Leiter (m/w) der Krankenhaushygiene gesucht

20.01.2015

Die Universitätsmedizin Mainz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leiter (m/w) der Krankenhaushygiene Kennziffer: 050/15.
Hier finden Sie die Ausschreibung


Hygiene-Tipp der DGKH, Januar 2015

Tragen von Kopftüchern im Gesundheitswesen

05.01.2015

© Stockfoto | Ferli Achirulli

Gelegentlich wird – insbesondere von muslimischen Mitarbeiterinnen – der Wunsch geäußert, bei der Arbeit ein Kopftuch zu tragen. Das Tragen von Kopftüchern und anderen Kopfbedeckungen auch bei der direkten Arbeit am Krankenbett verursacht grundsätzlich keine hygienischen Probleme.   [mehr...]